Probleme mit 1.8T AUM im A3 Bj. 02

Hier alles Übrige, was mit Autos zu tun hat

Antworten
BlackHawk
Grünschnabel
Beiträge: 9
Registriert: 15.08.2007, 20:38
Wohnort: Albstadt

Probleme mit 1.8T AUM im A3 Bj. 02

Beitrag von BlackHawk » 20.08.2007, 19:56

Hi Leute,

ich hab jetzt meinen A3 seit 7/02.

Nun zu meinem Problem. Als ich vor knapp drei Jahren eine LDA verbaut habe vor dem BDR kam ich immer auf 0,7Bar LD. Egal bei welcher Drehzahl.

Vor knapp über einem Jahr hatte ich plötzlich nur noch einen LD von 0,3bar.
Es musste also etwas kaputt sein. Ich hab damals das originale SUV gewechselt. Habe eine neues originales gekauft. Ich hab damals auch das N75F gewechselt in ein N75H. Na diesen Änderungen hatte ich einen LD von knapp 0,5bar. Genauer gesagt bei 2000 - 3000 Umdrehungen knapp 0,7bar. 3000 - 5000 U/min knapp 0,5 und über 5000 nur noch 0,3bar.

Ich habe das Gefühl, als ob mein Auto nichtmehr aus den Puschen kommt.
DAs Gefühl hat sich dann das nächste mal auf der Autobahn bestätigt.

Als ich 0,7bar LD hatte, hae ich lt Tacho immer so um die 240 - 250 geschafft. Ich wiederhole lt. Tacho!! Nicht nach der Klima!

Egal, zurück auf die Autobahn: Ich schaffte jetzt "nur" noch 210 und musste ewig warten und hoffen bis die Nadel 220km/h gekreuzt hat.

Heute morgen musste ich feststellen, das bei 180 !!!! der Vortrieb zu Ende war. Ich hatte auch nicht das Gefühl, das es noch weiter vorwärts geht.

Das ist deprimierend!! Besonders wenn ein Punto an einem vorbeizieht.

Zum Motor: Es ist alles im originalen Zustand. Außer die oben erwähnten getauschten Ventile.

Hab in letzter Zeit den LMM gewechselt. In der zwischenzeit war es der fünfte!! Hab außerdem das SUV gewechselt und nun das Forge DV006 eingebaut. Morgen hol ich nochmal das N75F.

Danach hätte ich mal versucht Schläuche zu tauschen.

Und danach wirds teuer würde ich sagen, oder?


Was sagt ihr zu meinem Problem? Hoffentlich gibts ne Lösung. Ich bin schon dran mit dem Gedanken zu spielen, das Auto zu verkaufen.


Danke schonmal

Gruß Jan

Benutzeravatar
Tom
Admin
Beiträge: 679
Registriert: 20.01.2004, 20:46
Auto: Audi A3 1,8T
Tuner: mtm
Leistung: 2xx PS
Tuning: siehe www.A3-Tom.de ;-)
Wohnort: Weiden
Kontaktdaten:

Beitrag von Tom » 20.08.2007, 20:18

Hallo Jan,

zunächst würde ich einfach mal die Luftmasse und den Ladedruck mit VAG-Com messen. Wichtig ist, dass es schöne saubere Kurven sind und nicht so abgehakt.
Ansonsten würde ich auf eine Undichtikgeit im Drucksystem tippen. Das kann man aber durch Abdrücken leicht eingrenzen.

Das mit dem N75 ist ne gute Idee, auch der schon angesprochene LMM ist ein leidiges Thema aber das kostet alles und würde ich jetzt erstmal etwas nach hinten schieben...

BlackHawk
Grünschnabel
Beiträge: 9
Registriert: 15.08.2007, 20:38
Wohnort: Albstadt

Beitrag von BlackHawk » 22.08.2007, 11:42

Also das SUV hab ich gewechselt zum Forge DV006.
Das N75 hab ich gemessen. Mein verbautes H hat 27,8Ohm
Das originale F hat 29,4Ohm. Ein neues F hat 28,5Ohm. Habs gestern beim Freundlcihen gemessen. Also dürfte das in Ordnung sein.

Werde jetzt mal den Tempfühler im Kühlsystem wechseln. Weil er zeigt mir auch manchmal falsche Werte an.

Dann werd ich nochmal n Drucktest machen.

Dann werd ich den Thermostat im Kühler tauschen.

Dann schau ich mal, ob das Kurbelgehäuse noch dicht ist.

Dann wechsel ich mal die Dichtung an der Ansaugbrücke.


Hab gestern mal mit nem Audifachfuzzi geredet und der hat gemeint, das soll ich mal machen. Das kann man alles selber machen und Teile kosten einzeln bis 50Euro. Erst danach wirds teuer hat er gemeint.

Zum VAG-Com: Ich hab leider keins. Von dem her wird das schwer. :(

Gruß Jan

Benutzeravatar
Tom
Admin
Beiträge: 679
Registriert: 20.01.2004, 20:46
Auto: Audi A3 1,8T
Tuner: mtm
Leistung: 2xx PS
Tuning: siehe www.A3-Tom.de ;-)
Wohnort: Weiden
Kontaktdaten:

Beitrag von Tom » 22.08.2007, 20:41

ja, der Kühlmittel-Temperaturgeber oben im Wasserschlauch neben dem Motor ist auch so ein heißer Kandidat...

Aber würde zunächst trotzdem versuchen, ein paar Messdiagramme zu machen. Frag doch mal in den Foren nach, da gibt es doch mittlerweile so viele, die VAG-Com haben und das für ein kleines Trinkgeld machen

BlackHawk
Grünschnabel
Beiträge: 9
Registriert: 15.08.2007, 20:38
Wohnort: Albstadt

Beitrag von BlackHawk » 22.08.2007, 22:10

Jo, das wäre das nächste gewesen. Einfach mal jmd fragen.

Hab den Tempsensor vorher mal gewechselt. Ich denke er hängt besser am Gas, aber die angezeigte Temperatur ist immer noch komisch. Teils 80° teils normale 90°.

hm,......


Gestern durfte ich mir anhören, "die 1.8T sind sehr gute Motoren. Vielleicht sogar die besten, was Audi nach den 5Zylindern hatte. Aber sie sind auch sehr empfindlich. Wenn sie laufen, dann sind sie ziemlich giftig. Aber wenn sie einen Fehler haben, braucht man meißtens viel Geld, Zeit und Geduld um sie wieder zum laufen zu bekommen"

Werkstattmeister vom Freundlichen


Gruß Jan

Benutzeravatar
Tom
Admin
Beiträge: 679
Registriert: 20.01.2004, 20:46
Auto: Audi A3 1,8T
Tuner: mtm
Leistung: 2xx PS
Tuning: siehe www.A3-Tom.de ;-)
Wohnort: Weiden
Kontaktdaten:

Beitrag von Tom » 25.08.2007, 09:09

wenn die Kühlwassertemp. dennoch wieder abfällt und bei "gleicher Fahrweise" nicht auf 90Grad bleibt, is wahrscheinlich das Termostat kaputt. Hatte ich nämlich dieses Jahr auch schon gehabt.

naja, an der Aussage ist schon etwas dran... ;)

BlackHawk
Grünschnabel
Beiträge: 9
Registriert: 15.08.2007, 20:38
Wohnort: Albstadt

Beitrag von BlackHawk » 27.08.2007, 15:48

Wo sitzt denn das Thermostat? Ich find das nicht.
Den Tempfühler hab ich gewechselt, aber keine Besserungen erreicht.

Benutzeravatar
Tom
Admin
Beiträge: 679
Registriert: 20.01.2004, 20:46
Auto: Audi A3 1,8T
Tuner: mtm
Leistung: 2xx PS
Tuning: siehe www.A3-Tom.de ;-)
Wohnort: Weiden
Kontaktdaten:

Beitrag von Tom » 30.08.2007, 20:47

Das Thermostat sitzt super versteckt und verbaut vorne am Motorblock schräg unter der Lichtmaschine hinter einem schwarzen Plastik-Stutzen.
Ich habe zum Auswechseln die Lima ausgebaut weil ich da sonst nicht richtig rangekommen bin. Keine Ahnung, ob es da noch eine einfachere Möglichkeit gibt oder nicht...

BlackHawk
Grünschnabel
Beiträge: 9
Registriert: 15.08.2007, 20:38
Wohnort: Albstadt

Beitrag von BlackHawk » 01.10.2007, 21:30

Hi, sorry, wenn ich erst jetzt wieder zum schreiben komm.

Also, hab letztes Wochenende mal das Thermostat in Angriff genommen.
Haben das Teil gewechselt, dann das N75H wieder gegen das originale F ausgetauscht und einen Strg-Gerät resetet.

Alles läuft wieder und die Karre zieht wieder merklich mehr durch.

Also im Overboost hab ich 0,6bar und oben raus ab 5000Touren noch knapp 0,3 bar.

Sind die Werte soweit in Ordnung??


Gruß Jan

Benutzeravatar
Tom
Admin
Beiträge: 679
Registriert: 20.01.2004, 20:46
Auto: Audi A3 1,8T
Tuner: mtm
Leistung: 2xx PS
Tuning: siehe www.A3-Tom.de ;-)
Wohnort: Weiden
Kontaktdaten:

Beitrag von Tom » 03.10.2007, 22:59

Hallo mal wieder,
pima, das hört sich doch schon mal nicht schlecht an ;)
Die LD-Werte sind für einen Serien-1,8T (150PS) OK so!

Antworten