Tausch des Kombiinstruments

Hier alles zu HiFi, Radio, Car-PC, Elektrik usw. von A3-Tom

Tausch des Kombiinstruments

Beitragvon Tom » 24.01.2004, 14:05

Beim Tausch eines Kombiinstrumentes muss man darauf achten, dass das neue Gerät vom gleichen Modeljahr ist, wie das alte. Stimmt es nicht überein, ist es höchstwahrscheinlich, dass die Wegfahrsperre nicht mehr freigeschaltet und somit der Motor nicht gestartet werden kann.

Audi hat in den letzten Jahren ein paar mal das System der Wegfahrsperre (WFS) geändert. Beim den „A-Modellen“ (A3, A4, A6, A8 ) ist es so, dass bis Modeljahr 99 eine WFS mit Festcode verbaut wurde (Generation I).
Danach wurde das System mit Wechselcode eingeführt (Generation II). Zu erkennen ist dies auch an einem kleinen „W“, der in jeden Fahrzeugschlüssel eingraviert ist.
Ab Modeljahr 2000 etwa wurde die WFS Generation III eingeführt. Diese Unterscheidet sich zur II. Generation nur durch einen 7stelligen anstelle eines 4stelligen Codes zum Freischalten.

Bis Modeljahr 2000 hatte jedes Kombiinstrument einen kleinen roten 20poligen Stecker für das FIS. Dieser wurde dann durch einen grauen 32poligen Stecker ersetzt. Zugleich wurde die Belegung des blauen 32poligen (Grundfunktionen) sowie des grünen 32poligen (Erweiterungsfunktionen) Steckers geändert. Ab Modeljahr 2000 (bis mind. 2003) ist die Belegung der Stecker soweit ich weiß bei allen Modellen gleich, also egal ob A3, A4, A6 oder A8.

Mit Modeljahr 2000 wurde der CAN-BUS im Komfort- sowie Displaybereich eingeführt. Er ermöglicht es z.B., die Daten vom Radio in Display des Kombiinstruments anzeigen zu lassen.
Jedes Kombiinstrument (auch lange vor 2000) hat bereits CAN-BUS. Über diesen kommunizieren alle wichtigen Steuergeräte wie ABS-, Motor-, Klimasteuergerät sowie das Kombiinstrument miteinander. Dieser wird CAN-BUS im Antriebsbereich genannt.


Die ganze Verkabelung eines Kombiinstruments kann ohne große Probleme z.B. von MJ 99 auf MJ 2000 angepasst werden, aber ich kenne keinen konkreten Fall, bei dem sich die WFS freischalten lies.
Also am besten darauf achten, dass ihr ein Kombiinstrument vom gleichen Modeljahr verwendet. Dies erspart euch ne Menge Arbeit und Ärger.


Quellangaben:
Diese Informationen stammen aus unterschiedlichsten Quellen wie Foren, Büchern oder sonstigen Unterlagen aus dem Internet und wurden selbst von mir verfasst.
Ich übernehme deshalb keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit.

© by Thomas Zimmermann / http://www.a3-tom.de 2004

Stand: 24.01.2004
Benutzeravatar
Tom
Admin
 
Beiträge: 679
Registriert: 20.01.2004, 20:46
Wohnort: Weiden

Beitragvon Tom » 16.02.2004, 22:50

so, habe gestern herausgefunden, dass es doch möglich ist, ein Kombi mit Gen. III (ab Modeljahr 2000) in ein Fahrzeug mit Gen. II einzubauen.
Und zwar speichert das Kombi mit Gen. III zusätzlich zur 14stelligen Identnummer des Motorsteuergerätes noch die Fahrgestellnummer mit ab.
Hat man jetzt ein STG mit Gen. II so wird das Kombi beim Freischalten der WFS einfach so behandelt, als wenn es ebenfalls Gen. II wäre. Es steht halt dann irgend eine Fahrgestellnummer mit im Kombi drin aber das STG frägt diesen beim Starten nicht ab und der Wagen sollte anspringen.

Umgekehrt, also STG Gen. III mit Kombi Gen. II funktioniert natürlich nicht!
Benutzeravatar
Tom
Admin
 
Beiträge: 679
Registriert: 20.01.2004, 20:46
Wohnort: Weiden

Beitragvon Gast » 19.05.2004, 17:37

Kann ich auch ein S3 Tacho vom gleichen Modelljahr in einen Diesel einbauen????
Gast
 

Beitragvon Tom » 19.05.2004, 23:56

hmmm.... gute Frage!
Kenne jetzt keinen konkreten Fall, der überhaupt ein Kombiinstrument von einem Benziner in einen Diesel verbaut hat.
Dass der Drehzahlbereich nicht passt ist klar, aber dann ist halt einfach bei 5.000U/min oder so Schluß und nicht erst im roten Bereich.
Mir ist nichts bekannt, dass die Kombis vom Diesel andere Steckerbelegungen haben als die vom Benziner, also sollte es soweit theoretisch klappen. Allerdings ist das noch die Sache mit der Wegfahrsperre...

PS: habe bisher mein S3 Kombiinstrument wegen der WFS noch immer nicht zum Laufen gebracht! Keiner weiß wieso.
Der S3 soll angeblich ein etwas geändertes System der WFS haben und deshalb ist es mit dem vom A3 nicht kompatibel (dass wird von den Mechanikern vermutet, die sich bisher daran die Zähne ausgebissen haben)
Benutzeravatar
Tom
Admin
 
Beiträge: 679
Registriert: 20.01.2004, 20:46
Wohnort: Weiden

Beitragvon Gast » 20.05.2004, 13:43

Ja war klar wär auch zu einfach
übrigens danke wegen der Mail gestern ;)
Gast
 

Beitragvon SiPiYou » 25.05.2004, 22:12

würd beim diesel keinen benziner-tacho einbauen... da fehlt dir u.a. die vorglühlampe im kombi...
SiPiYou
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: 25.05.2004, 22:10
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Tom » 26.05.2004, 17:01

genau, an die hab ich jetzt gar nicht gedacht (wobei die Lampe wohl das geringste Problem ist) :roll:
Benutzeravatar
Tom
Admin
 
Beiträge: 679
Registriert: 20.01.2004, 20:46
Wohnort: Weiden

Beitragvon Okley » 30.05.2005, 18:40

Woher sehe ich welcher Generation der Tacho angehört ?
Mfg
Okley

Bild
Benutzeravatar
Okley
Junior-Poster
 
Beiträge: 18
Registriert: 10.05.2005, 19:13
Wohnort: Österreich

Beitragvon Tom » 02.06.2005, 18:38

Sehen wie bereits geschrieben am besten an den Steckern auf der Rückseite:
in der Mitte ein 20poliger roter Stecker = MJ 99
in der Mitte ein 30poliger grauer Stecker = MJ 2000 oder neuer
Benutzeravatar
Tom
Admin
 
Beiträge: 679
Registriert: 20.01.2004, 20:46
Wohnort: Weiden

Beitragvon gera51 » 05.06.2005, 07:36

Hallo,
ich habe ein Tacho mit 20poliger roter Stecker, da ich Pixel fehler habe
wollte ich ein anderes einbauen, das Problemm ist bei ebay verkaufen die Leute nur ein Tacho mit 30poliger grauer Stecker, gibt es dafür einen Adapter oder kennst du vieleicht die Pin belegung damit ich die Pins einfach umstecken kann?
gera51
Grünschnabel
 
Beiträge: 1
Registriert: 05.06.2005, 07:26

Nächste

Zurück zu Car-HiFi, Multimedia und Elektrik (nur A3-Tom)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron